Warum ist Prosecco der beliebteste italienische Wein der Welt?

Von den Vereinigten Staaten bis Russland, von Südamerika bis Asien ist der Prosecco der begehrteste und am meisten exportierte italienische Wein und ein wahrer Motor für den Weinsektor in unserem Land.

Dieses wunderbare Produkt der Erde, hergestellt aus Glera-Trauben, hat eine charakteristische strohgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen. In der Nase bietet er delikate fruchtige Noten wie Birne und gelber Apfel, während er am Gaumen dank der frischen und würzigen Noten, die die Eigenschaften des Landes, in dem die Glera-Traube wächst, perfekt widerspiegeln, wunderbare Empfindungen bietet.

 

Warum ist Prosecco der beliebteste italienische Wein?

.
Warum also ist Prosecco der beliebteste italienische Wein der Welt? Um diese Frage zu beantworten, muss man zunächst sagen, dass die außergewöhnlichen organoleptischen Eigenschaften und das großartige Mundgefühl mit einer ausgezeichneten Vielseitigkeit des Produkts verbunden sind, weshalb es möglich ist, ein gutes Glas Prosecco zu verschiedenen Tageszeiten zu genießen, dank seines moderaten Alkoholgehalts auch außerhalb der traditionellen Mahlzeiten, was ihn zu einem Modell der Geselligkeit und einer Ikone des guten Trinkens macht.

Das ist der Hauptgrund, warum Prosecco heute zum Alltag vieler Menschen gehört, ob sie nun Weinliebhaber oder einfach nur Enthusiasten sind, und warum er immer wieder bewiesen hat, dass er den Vergleich mit anderen Schaumweinen nicht zu scheuen braucht und in der Produktwahrnehmung im mittleren bis hohen Bereich liegt.

Prosecco-Trinker sind in der Lage, mit jedem Schluck ihre Zufriedenheit und ihren Sinnesgenuss zu vermitteln, vor allem, wenn sie ihn mit Speisen und Situationen kombinieren, die uns allen lieb sind.

Je nach Geschmack und Verzehrsgewohnheiten können Sie sie ausprobieren:

 

Conegliano Valdobbiadene: die Merkmale des Gebiets

Dies sind Merkmale des Produkts, die sich aus dem Gebiet ergeben. Das Gebiet Conegliano Valdobbiadene hat besonders günstige und einzigartige geologische und klimatische Bedingungen. Das Klima ist nämlich gemäßigt und die Belüftung kontinuierlich, was den Trauben zugute kommt, die nach den Regenfällen schnell trocknen können.

Außerdem sorgt die Höhenlage (zwischen 100 und 500 Metern) für die nötige Temperaturspanne, um die Entwicklung aller Aromen bestmöglich zu fördern. Aus diesem Grund findet die Glera-Traube hier die idealen Bedingungen, auch aufgrund der Tatsache, dass die Hanglage des Bodens die klassische Stagnation des Wassers verhindert.

Der Prosecco ist also der begehrteste italienische Wein der Welt, und zwar aus mehreren Gründen: zum einen wegen seiner großen Vielseitigkeit und der leichten Kombinierbarkeit mit anderen Weinen, zum anderen wegen der einzigartigen Eigenschaften des Terroirs, die dem Endprodukt all die Aromen verleihen, die wir dann im Glas leicht unterscheiden können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.